Grundsteuererklärung – kein Buch mit sieben Siegeln

Die „neue“ Grundsteuer betrifft alle, die Grundbesitz haben, egal ob es sich eine Wohnung, Haus oder unbebautes Grundstück handelt. 2018 hatte das Bundesverfassungsgericht eine Reform durch die Politik bis spätestens 2025 gefordert. Jetzt werden deutschlandweit rund 36 Millionen Grundstücke neu bewertet. Unser Thema im Finanztipp mit Dominik Becker.

Stockfotos-MG/adobestock.com