Alle Wege führen zur Sparkasse KölnBonn

„Alle Wege führen nach Rom“, lautet eine Redensart. Auch die Wege zu Ihrer Sparkasse KölnBonn haben sich vervielfältigt. Zur Filiale sind das Telefon- und Onlinebanking hinzugekommen, das Mobile Banking – und seit kurzem sogar die Direktfiliale samt Videochat. Damit die Menschen alle wichtigen Bankgeschäfte erledigen können – wann immer sie wollen und wie es ihnen am angenehmsten ist.

April 2021

Filiale

15 Filialdirektionen, davon elf in Köln und vier in Bonn, sind gemeinsam mit weiteren 50 Filialen (37 in Köln, 13 in Bonn) im Jahr 2021 das Aushängeschild und persönliche Gesicht der Sparkasse KölnBonn in ihrer Region. Erst vor wenigen Jahren erfuhren die Filialdirektionen eine komplette Neugestaltung, die die Kundinnen und Kunden sehr schätzen: mit viel Diskretion und genügend Raum für vertrauliche Gespräche.

Ein neues Element wurde zudem in sämtlichen Filialen eingeführt: die Mitarbeiterwand mit Name, Funktion und Porträtfoto aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der jeweiligen Filiale. „Damit werden Information und Beratung noch persönlicher“, sagt Gabi Reinke, Referentin Vertriebskonzepte der Sparkasse, „die Kundinnen und Kunden sehen, wer im Vorder- und Hintergrund am Geschehen in der Filiale mitwirkt. Das kommt gut an!“

Zum Konzept gehören zudem die drei Experten-Center der Sparkasse. Sie sind jeweils mehreren Filialdirektionen und Filialen zugeordnet – ihre Expertinnen und Experten werden hinzugezogen, wenn in der Kundenberatung vertiefte Fachkenntnisse etwa in Sachen Immobilien oder Wertpapiere notwendig sind.

In Bonn startete die Sparkasse KölnBonn an ihrem Standort in Poppelsdorf Mitte 2020 zudem ihre neue mediengestützte Filiale. Kundinnen und Kunden erwartet ein innovatives Konzept, das zeitgemäßen Service mit Beratung in allen Bankfragen kombiniert. Raum für das ausführliche Gespräch bietet ein eigens dafür ausgestattetes Besprechungszimmer, in dem eine Beraterin oder ein Berater per Video-Chat zur Verfügung steht. Die Nutzung der neuen Technik ist ausgesprochen einfach, zudem helfen bei Bedarf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Filiale. Der völlig neu designte Look der Räume bietet ein angenehmes Lounge-Gefühl und eine gleichzeitig vertrauliche Atmosphäre. Die Sparkasse folgt damit der Änderung des Kundenverhaltens, das sich durch die Corona-Krise noch einmal beschleunigt hat. Ziel ist es, die neuen medialen Angebote auszubauen und stärker mit der Beratung vor Ort zu verknüpfen. Dafür wird die Sparkasse unter anderem innovative digitale und mobile Formate an den Start bringen. Als nächstes wird in den ersten Monaten die Filiale am Kölner Chlodwigplatz zur mediengestützten Filiale umgebaut.

124 SB-Standorte runden künftig das Präsenzangebot im Bonner und Kölner Stadtgebiet ab. Alle verfügen über einen Geldautomaten, einige über Selbstbedienungsterminals für bestimmte Bankgeschäfte, etwa Überweisungen.

Die durch die Corona-Pandemie bedingten Einschränkungen im sozialen Leben haben allerdings Auswirkungen: Unter anderem kommen immer weniger Kundinnen und Kunden persönlich in die Filialen der Sparkasse. Zudem können manche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, etwa durch die Schließung von Schulen und Kitas, nur eingeschränkt zur Arbeit kommen. Daher kommt es in ausgewählten Filialen zu verkürzten Öffnungszeiten oder Schließungen.

Sie suchen eine unserer Filialen und wollen wissen, ob und wann sie geöffnet ist? Dann werden Sie hier fündig.

Online- und Mobile-Banking

Längst Standard ist das Online-Banking der Sparkasse, dass von Kundinnen und Kunden intensiv genutzt wird. Das gilt umso mehr während der aktuellen Corona-Pandemie. Sämtliche relevanten Bankgeschäfte lassen sich an PC und Laptop erledigen, per S-App auch auf Tablet und Smartphone.

Verfolgen Sie beispielsweise jederzeit, was auf Ihrem Konto abgebucht wird, legen Sie Daueraufträge an und führen Sie Überweisungen durch – auf Wunsch auch per Fotoüberweisung. Nutzen Sie ein persönliches, elektronisches Postfach, um Ihre wichtige Unterlagen und Kontoauszüge jederzeit im Blick zu haben! Bezahlen Sie im Handel kontaktlos und sicher direkt per Smartphone – oder bei Online-Käufen mit paydirekt, dem Bezahlverfahren der Sparkassen und Banken. Oder: Eröffnen und verwalten Sie direkt am Rechner Ihre Giro- und Sparkonten.

Sie können online sogar Ihren Dispositionskredit anpassen, einen Kredit vereinbaren oder ein Wertpapierdepot anlegen.

Erfahren Sie, was sonst noch alles im Online-Banking möglich ist.

Online- und Mobile-Banking

Längst Standard ist das Online-Banking der Sparkasse, dass von Kundinnen und Kunden intensiv genutzt wird. Das gilt umso mehr während der aktuellen Corona-Pandemie. Sämtliche relevanten Bankgeschäfte lassen sich an PC und Laptop erledigen, per S-App auch auf Tablet und Smartphone.

Verfolgen Sie beispielsweise jederzeit, was auf Ihrem Konto abgebucht wird, legen Sie Daueraufträge an und führen Sie Überweisungen durch – auf Wunsch auch per Fotoüberweisung. Nutzen Sie ein persönliches, elektronisches Postfach, um Ihre wichtige Unterlagen und Kontoauszüge jederzeit im Blick zu haben! Bezahlen Sie im Handel kontaktlos und sicher direkt per Smartphone – oder bei Online-Käufen mit paydirekt, dem Bezahlverfahren der Sparkassen und Banken. Oder: Eröffnen und verwalten Sie direkt am Rechner Ihre Giro- und Sparkonten.

Sie können online sogar Ihren Dispositionskredit anpassen, einen Kredit vereinbaren oder ein Wertpapierdepot anlegen.

Erfahren Sie, was sonst noch alles im Online-Banking möglich ist.

E-Mail

Viele Kundinnen und Kunden schätzen die schnelle, jederzeit mögliche Kommunikation per E-Mail. Auf diesem Weg können sie mit ihren bevorzugten Beraterinnen und Beratern in Kontakt treten. Auf Wunsch auch in der gesicherten Variante: Das elektronische Postfach im Onlinebanking ermöglicht eine verschlüsselte Kommunikation. Diese Variante wird rege genutzt, die Sparkasse zählt inzwischen 20.000 Nachrichten pro Monat auf diesem Wege.

Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Telefon

Zu allen Zeiten und zu allen Themen können Kundinnen und Kunden die Sparkasse anrufen. In jedem Fall erreichen sie das Kontaktcenter, außerdem stehen mehrere fachliche Hotlines zur Verfügung, ob für Wertpapieraufträge oder Umbuchungen auf ein Tagesgeldkonto. Über die Homepage der Sparkasse können zudem direkte Wünsche für einen Rückruf der gewünschten Beraterin oder des bevorzugten Beraters platziert werden. Ein Sprachdialogsystem ermöglicht zudem die automatische Abwicklung von Zahlungsverkehrsaufträgen.

Sie erreichen uns unter 0221/226-98510.

Telefon

Zu allen Zeiten und zu allen Themen können Kundinnen und Kunden die Sparkasse anrufen. In jedem Fall erreichen sie das Kontaktcenter, außerdem stehen mehrere fachliche Hotlines zur Verfügung, ob für Wertpapieraufträge oder Umbuchungen auf ein Tagesgeldkonto. Über die Homepage der Sparkasse können zudem direkte Wünsche für einen Rückruf der gewünschten Beraterin oder des bevorzugten Beraters platziert werden. Ein Sprachdialogsystem ermöglicht zudem die automatische Abwicklung von Zahlungsverkehrsaufträgen.

Sie erreichen uns unter 0221/226-98510.

WhatsApp

WhatsApp

Seit März 2021 bietet die Sparkasse KölnBonn ihren Kundinnen und Kunden auch diesen Kommunikationsweg an. Gerade jüngere Leute setzen darauf. Wer auf diese Weise mit der Sparkasse in Kontakt treten möchte, speichert einfach die Rufnummer 0221/226-98510 in den eigenen Smartphone-Kontakten ab, öffnet WhatsApp, aktualisiert dort die Kontakte. Dann Sparkasse KölnBonn auswählen – und los geht’s!

Whats App bietet damit eine einfache Möglichkeit, um erste Informationen zu erhalten und Serviceanfragen zu stellen. Sobald es zum Beispiel um Konto-, Kredit- oder Anlagefragen geht, also personenbezogene Daten übermittelt werden müssten, wechseln die Beraterinnen und Berater mit ihrer Kundin oder ihrem Kunden zu einem Telefonat oder regen einen persönlichen Beratungstermin in einer Geschäftsstelle an.

Direktfiliale

Nicht alles lässt sich per Online- und Mobile-Banking lösen. Wenn doch einmal etwas kompliziertere Finanzfragen anstehen, können sich Kundinnen und Kunden der Sparkasse an die Direktfiliale wenden. Sie verbindet sozusagen das Beste aus zwei Welten: Die Direktfiliale mit ihren Beraterinnen und Beratern kann alles, was auch die Filialen in den Stadtteilen können – insbesondere also umfassende persönliche Beratung –, aber man muss nicht persönlich hingehen, sondern nimmt Kontakt per Telefon, E-Mail, Text- oder sogar per Video-Chat über das Smartphone oder den heimischen PC auf. Bei Bedarf sogar in anderen Sprachen, zum Beispiel Türkisch. So lassen sich von zu Hause aus im direkten Kontakt etwa ein Konto eröffnen, ein Kredit aufnehmen oder eine Lebensversicherung abschließen, um nur drei Beispiele zu nennen. Die neuen technischen Möglichkeiten erlauben es dabei auch, die Kundin oder den Kunden über den jeweiligen Bildschirm Präsentationen oder persönlich zugeschnittene Vertragsunterlagen zu zeigen, genauso wie in der Filiale vor Ort. Erreichbar sind die Beraterinnen und Berater montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr – und nach Vereinbarung auch außerhalb dieser Zeiten. Der Service wird so stark nachgefragt, dass die Sparkasse die Zahl der Beraterinnen und Berater der Direktfiliale mit einem weiteren Standort in Bonn Ende 2020 auf 100 erhöht hat, um auch in Phasen mit starkem Kundenaufkommen kurze Wartezeiten zu ermöglichen.

Unsere Direktfiliale ist telefonisch unter 0221 226-98698 zu erreichen.

Direktfiliale

Nicht alles lässt sich per Online- und Mobile-Banking lösen. Wenn doch einmal etwas kompliziertere Finanzfragen anstehen, können sich Kundinnen und Kunden der Sparkasse an die Direktfiliale wenden. Sie verbindet sozusagen das Beste aus zwei Welten: Die Direktfiliale mit ihren Beraterinnen und Beratern kann alles, was auch die Filialen in den Stadtteilen können – insbesondere also umfassende persönliche Beratung –, aber man muss nicht persönlich hingehen, sondern nimmt Kontakt per Telefon, E-Mail, Text- oder sogar per Video-Chat über das Smartphone oder den heimischen PC auf. Bei Bedarf sogar in anderen Sprachen, zum Beispiel Türkisch. So lassen sich von zu Hause aus im direkten Kontakt etwa ein Konto eröffnen, ein Kredit aufnehmen oder eine Lebensversicherung abschließen, um nur drei Beispiele zu nennen. Die neuen technischen Möglichkeiten erlauben es dabei auch, die Kundin oder den Kunden über den jeweiligen Bildschirm Präsentationen oder persönlich zugeschnittene Vertragsunterlagen zu zeigen, genauso wie in der Filiale vor Ort. Erreichbar sind die Beraterinnen und Berater montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr – und nach Vereinbarung auch außerhalb dieser Zeiten. Der Service wird so stark nachgefragt, dass die Sparkasse die Zahl der Beraterinnen und Berater der Direktfiliale mit einem weiteren Standort in Bonn Ende 2020 auf 100 erhöht hat, um auch in Phasen mit starkem Kundenaufkommen kurze Wartezeiten zu ermöglichen.

Unsere Direktfiliale ist telefonisch unter 0221 226-98698 zu erreichen.

Sparkassenbus/mobile Filialen

Nicht jede Kundin und jeder Kunde kann oder mag die Sparkasse online oder per Telefon besuchen. Ihnen kommt die Sparkasse im wahrsten Sinne des Wortes räumlich entgegen. Weil manche Menschen, gerade ältere, teilweise nicht mehr so mobil sind und persönliche Unterstützung bei ihren Bankgeschäften benötigen, setzt die Sparkasse zwei Busse ein: Die modernen, barrierefreien Sparkassenbusse fahren in Köln und Bonn zu regelmäßigen Terminen feste Haltepunkte in einzelnen Stadtteilen an. Die Haltestellen richten sich nach Bedarf, Stadtteilstruktur und nach dem Vorhandensein eines Standplatzes, der für Busse geeignet ist. Die beiden Fahrzeuge sind mit neuester Technologie ausgestattet und voll vernetzt. Damit macht die Sparkasse nahezu die gleichen Bankgeschäfte möglich wie in den stationären Filialen – vom Geldabheben bis hin zur persönlichen Beratung.

Informieren Sie sich zu den Standorten und Zeiten.

Bargeld-Bringservice

Und dann ist da noch der direkte Kontakt mit einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter der Sparkasse an der eigenen Haustür! Der Bargeld-Bringservice macht es möglich. Für eine Gebühr von 4,95 Euro pro Lieferung können sich Kundinnen und Kunden der Sparkasse Bargeld bis maximal 1.000 Euro nach Hause liefern lassen. Abgebucht wird der Betrag vom Girokonto. Bestellen kann man per Telefon oder Internet, geliefert wird montags bis freitags – und zwar stets am Folgetag, wenn zuvor bis 14 Uhr bestellt wurde. Ende 2020 ergänzte die Sparkasse ihren Bargeld-Bringservice um einen Ausfüll- und Abholservice für Überweisungen und Daueraufträge.

Mehr über den Bargeld-Bringservice erfahren Sie hier.

Bargeld-Bringservice

Und dann ist da noch der direkte Kontakt mit einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter der Sparkasse an der eigenen Haustür! Der Bargeld-Bringservice macht es möglich. Für eine Gebühr von 4,95 Euro pro Lieferung können sich Kundinnen und Kunden der Sparkasse Bargeld bis maximal 1.000 Euro nach Hause liefern lassen. Abgebucht wird der Betrag vom Girokonto. Bestellen kann man per Telefon oder Internet, geliefert wird montags bis freitags – und zwar stets am Folgetag, wenn zuvor bis 14 Uhr bestellt wurde. Ende 2020 ergänzte die Sparkasse ihren Bargeld-Bringservice um einen Ausfüll- und Abholservice für Überweisungen und Daueraufträge.

Mehr über den Bargeld-Bringservice erfahren Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sparkasse Newsletter

Unser Newsletter

Erhalten Sie mit unserem Newsletter einmal im Monat
spannende Informationen und hilfreiche Tipps.

Hier abonnieren

Magazin durchsuchen...

Unser monatlicher Newsletter

Hier abonnieren