Mobil zahlen mit SumUp

Lange Vertragslaufzeiten und hohe Fixkosten hindern kleine und mittlere Unternehmen oft daran, Kartenzahlungen anzubieten. SumUp ist das Produkt, das diese Lücke schließt.

Diese Situation hat sicher jeder schon einmal erlebt: Eine kleinere Rechnung ist zu begleichen, aber im Portemonnaie ist nicht genug Kleingeld. Auch Dorothee Gurland kennt diese Situation aus ihrer Bonner Praxis für Physiotherapie nur zu gut: „Wenn die Patienten kein Bargeld dabei hatten, mussten wir Rechnungen versenden.“ Sie gehört mit ihrer Praxis zu den kleinen und mittleren Unternehmen, für die die Bargeldalternative „Kartenzahlung“  bisher aus Kostengründen uninteressant war. Aber mit SumUp bietet die Sparkasse KölnBonn seit Juni 2017 ein mobiles Kartenlesegerät an, das mobiles Bezahlen auch für diese Zielgruppe bezahlbar macht: Es fallen keine Fixkosten, sondern lediglich umsatzabhängige Gebühren an. Dazu erkennt das Gerät alle gängigen Karten und ermöglicht auch das kontaktlose Bezahlen. Gerade unsere jungen Patienten finden es sehr cool, dass sich dieses kleine Gerät mit unserem Handy verbindet und sie dann direkt bezahlen können. Vorausgesetzt, unser W-Lan funktioniert“, ergänzt sie schmunzelnd. „Für mich ist SumUp eine gelungene Innovation, die Kartenzahlung auch in kleineren Unternehmen möglich macht. Dass es auch noch ganz einfach zu bedienen ist, ist ein weiterer Pluspunkt“, beschreibt Dorothee Gurland das mobile Bezahlverfahren.

Maximilian Blusch, Vertriebsdirektor Firmenkunden bei der Sparkasse KölnBonn, ist von dem Produkt überzeugt: „Gerade für Firmen, die oft bei ihren Kunden vor Ort sind, wie etwa Handwerker und Techniker, aber auch Steuerberater ist SumUp ein unkomplizierter Weg, direkt bargeldlos bezahlen zu können.“ Voraussetzung für die Nutzung von SumUp ist lediglich ein Smartphone oder Tablet sowie das Kartenlesegerät, das Kunden der Sparkasse KölnBonn zum Einmalbetrag von 39 Euro erwerben können. Nach der Registrierung muss sich der Anwender dann  nur noch die kostenlose SumUp-App für iOS, Android oder Windows herunterladen  – und schon kann mit SumUp in der Praxis für Physiotherapie, beim Bäcker, am Büdchen, am Marktstand oder beim Handwerker im Außendienst ganz unkompliziert bargeldlos bezahlt werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sparkasse Newsletter

Unser Newsletter

Erhalten Sie mit unserem Newsletter einmal im Monat spannende
Informationen und exklusive Gewinnspiele.

Hier abonnieren

Magazin durchsuchen...