Haus oder Wohnung verkaufen - So bekommen Sie den besten Preis für Ihre Immobilie

Das Haus oder die Wohnung verkaufen - sollte bei der hohen Nachfrage in Köln und Bonn doch kein Problem sein? Doch beim Verkauf der Immobilie kann man viel falschmachen. Im Finanztipp von Radio Köln präsentiert von der Sparkasse KölnBonn und Radio Bonn/Rhein-Sieg bekommen Sie fünf Tipps rund um den Verkauf der eigenen Immobilie.

21. März 2020

Beim Verkauf eines Hauses oder einer Wohnung kann aber auch in diesen Zeiten viel falsch gemacht werden. Deswegen gibt’s bei uns heute fünf wichtige Tipps für den besten Preis für eure Immobilie. Die kommen von unserem Finanzexperten Maximilian Blusch:

"Tipp Eins: Einen Marktgerechten Preis festlegen. Eine sehr gute Kenntnis des Marktes ist entscheidend um den richtigen Preis festzulegen! Dazu braucht Ihr gute Informationen über die Lage Eurer Immobilie. Schaut wegen vergleichbarer Objekte zum Beispiel bei Erstraum.de und anderen relevanten Portalen. Auch ein Marktbericht kann Euch unterstützen. Achtung bei Preissenkungen: War Euer Preis zu hoch angesetzt und ihr senkt diesen später, kann sich das negativ auswirken. Käufer beobachten den Markt genau und könnten Preissenkungen als Anzeichen geringerer Attraktivität des Objektes sehen und in Verkaufsverhandlungen nutzen. Hier kann Euch ein guter Makler, der Eure Region kennt, unterstützen. Tipp Zwei: Objektunterlagen zusammenstellen. Euer Käufer will wissen, woran er ist – und seine Bank auch. Daher benötigt er beispielsweise Informationen zum Baujahr, Größe und Modernisierungen. Diese solltet Ihr alle beisammen haben, um dem Käufer ein zutreffendes Bild der Immobilie geben zu können. Ein Exposé mit professionellen Fotos macht den besten Eindruck. Fehlende Unterlagen und ein schwaches Exposé dagegen können den Preis drücken. Tipp Drei: Richtet Euer Objekt her! Der Käufer wird tropfende Wasserhähne oder verschmutzte Wände in der Preisverhandlung als Argument einsetzen. Also heißt es: Aufräumen, Gartenpflege und kleinere Reparaturen durchführen."

Tipp Vier: Wählt die richtigen Interessenten aus. Besichtigungen nerven oft, sind aber wichtig. Verhaltet euch professionell und agiert mit verkäuferischem Geschick. Und Tipp Fünf: Lasst beim Verkauf die Emotionen weg. Auch wenn euch viel am Haus liegt, kann der Käufer das nicht wissen und wird auch nicht dafür bezahlen. Wenn Ihr Euch Zeit und Stress ersparen wollt, schaltet einen erfahrenen Makler ein. Euer Berater bei Sparkasse oder Bank kann euch bei der Maklersuche helfen.

Sparkasse Newsletter

Unser Newsletter

Erhalten Sie mit unserem Newsletter einmal im Monat
spannende Informationen und hilfreiche Tipps.

Hier abonnieren

Magazin durchsuchen...

Unser monatlicher Newsletter

Hier abonnieren