betterplace.me: Corona-Hilfe für regionale Initiativen in Not

30. April 2020

Stocksy/CACTUS Creative Studio

So können auch Sie helfen

Neue Plattform www.betterplace.me/aktion/skkoelnbonn ermöglicht nicht- gemeinnützigen Initiativen und Künstlern, um Unterstützung zu werben 

Bestehende Spendenplattform www.gut-fuer-koeln-und-bonn.de hilft gemeinnützigen Initiativen 

Um bisher von Corona-Hilfen nicht erreichte Betroffene zu unterstützen, hat die Sparkasse KölnBonn auf der Seite betterplace.me eine eigene Partnerseite aufgebaut. Auf der Internetseite www.betterplace.me/aktion/skkoelnbonn können nicht-gemeinnützige Initiativen und Einzelpersonen, die durch die Corona-Pandemie in eine Notlage geraten sind, um Unterstützung werben.

Die neue Plattform richtet sich insbesondere an einzelne Künstlerinnen und Künstler, kleine Theater oder Stadtteil-Initiativen. Die Internetseite bietet damit eine sinnvolle Ergänzung zu der 2016 von der Sparkasse KölnBonn und betterplace.org initiierten Plattform www.gut-fuer-koeln-und-bonn.de, die sich gerade auch in Corona-Zeiten sehr bewährt und auf der gemeinnützige Initiativen Spenden sammeln können.

Die Sparkasse KölnBonn hat auf www.betterplace.me/aktion/skkoelnbonn alle regionalen Projekte und Kampagnen mit Corona-Bezug zusammengefasst. Aktuell präsentieren sich hier rund 20 Projekte. In den nächsten Wochen sollen zahlreiche weitere hinzukommen. Wer eine Corona-Hilfskampagne für sein Projekt anlegen möchte, kann dies in wenigen Schritten tun.

Die neue Plattform ist einer weiterer Baustein, mit dem die Sparkasse KölnBonn neben finanziellen Hilfen für Kundinnen und Kunden Betroffene in der Corona-Krise auch durch ihr bürgerschaftliches Engagement unterstützt.
 

Das könnte Sie auch interessieren:

Sparkasse Newsletter

Unser Newsletter

Erhalten Sie mit unserem Newsletter einmal im Monat
spannende Informationen und hilfreiche Tipps.

Hier abonnieren

Magazin durchsuchen...

Unser monatlicher Newsletter

Hier abonnieren