KurzKunst am Rheinufer: Wenn die Wartezeit zur Talentshow wird

Das Team des Sommerkinos im Kölner Rheinauhafen bietet seinen Besuchern mehr als nur Filme. Vor dem Open-Air-Kinogenuss zeigen lokale Künstler ihre Talente. 

Juni 2019

BAY Cologne

Ein lauer Sommerabend am Kölner Rheinauhafen. Während der Tag sich dem Ende neigt, füllen sich die Treppenstufen mit Besuchern. Sie naschen aus ihren Popcorntüten, nehmen einen Schluck aus ihren Getränkebechern  und werfen ab und an mal wieder einen Blick auf die große Leinwand, die nur ein paar Meter von ihnen entfernt über dem Rhein schwebt. Noch ist darauf nichts zu sehen. Kein Wunder, müssen die Betreiber des Sion Sommerkinos doch den Sonnenuntergang abwarten, um den heutigen Film abspielen zu können. Die Kinogänger müssen sich noch ein wenig in Geduld üben. Doch das ist nicht so schlimm. Schließlich betritt in der Zwischenzeit der Kölner Musiker Dan O’Clock eine kleine Bühne – direkt am Ufer des Rheins, den Dom im Rücken. 

KurzKunst heißt das Vorprogramm, das die Wartezeit auf den Film beim Kölner Open-Air-Sommerkino zu einem echten Erlebnis macht. Seit 2010 bietet die KurzKunst aufstrebenden lokalen Künstlern eine Plattform, um ihr Talent unter Beweis zu stellen, die Sparkasse KölnBonn unterstützt dies seit 2017. Ob Musik, Comedy oder Poetry – das künstlerische Angebot ist vielfältig und wird vom Publikum positiv aufgenommen. Und auch die Künstler schwärmen von der besonderen Atmosphäre.

Foto: Dan O’Clock

„Es ist ein überwältigendes Gefühl, vor 600 begeisterten Zuschauern zu spielen, die am Schluss tosend applaudieren. Und das vor dieser atemberaubenden Kulisse“, sagt Musiker Dan O’Clock. Der Kölner spielte vor acht Jahren zum ersten Mal bei der KurzKunst. Seit vergangenem Jahr verantwortet er ehrenamtlich gemeinsam mit dem Kölner Musiklabel Sound of Cologne das Künstler-Booking. Die Devise lautet: Musik von Kölnern für Kölner. „Köln hat so viele unbekannte Künstler zu bieten, die es verdient haben, gehört zu werden. Und KurzKunst bietet die Möglichkeit, viele Menschen zu erreichen“, sagt er. Neben den vielen bislang unbekannten Künstlern bietet die KurzKunst 2019 ein besonderes Highlight: ein Musicalensemble, aus dem Raum Rhein-Erft, spielt vor dem Film „The Rocky Horror Picture Show.“ 

Carla Vollert (Backpack Stories)

Am 18.06.2019 und 21.08.2019 treten bei der KurzKunst unter dem Titel „Backpack Stories“ Menschen auf die Bühne, die von ihren abenteuerlichen Reisen berichten. 

In den letzten Jahren hat sich die KurzKunst als fester Bestandteil des Open-Air-Sommerkinos im Kölner Rheinauhafen entwickelt. Die Besucher kennen und schätzen den unterhaltsamen Einstieg in den Abend.  „Durch das gut abgestimmte und abwechslungsreiche Programm können wir das Kinoerlebnis für unsere Gäste noch außergewöhnlicher gestalten. Für mich ist dieser Programmpunkt nicht mehr wegzudenken“, sagt Thomas Molle, Theaterleiter des Sommerkinos. Auch für Dan O’Clock ist das Erlebnis Sommerkino erst durch die KurzKunst vollständig. „Auf der KurzKunst-Bühne zu stehen, ist für mich pures Glück – besser als zwei Wochen Urlaub auf Gran Canaria“, schwärmt er. 

Kommen Sie jetzt schon in Sommerkino-Stimmung:

Das könnte Sie auch interessieren:

Sparkasse Newsletter

Unser Newsletter

Erhalten Sie mit unserem Newsletter einmal im Monat spannende
Informationen und exklusive Gewinnspiele.

Hier abonnieren

Magazin durchsuchen...