Grillen wie die Profis: Tipps und Tricks aus dem Grillseminar

Sommerzeit ist Grillzeit. Ob zartes Steak oder knackiges Gemüse: Wer von Profis lernt, kann bei der nächsten Grillparty richtig auftrumpfen. Wir haben uns bei einem Seminar im größten Grillshop der Welt in Köln umgeschaut. 

Juni 2019

Foto: Annette Etges

Die 18 Teilnehmer des Grillseminars „Steak Pure Beef“ hängen an den Lippen des Grillmeisters. „Der Trick ist, dem Fleisch Zeit zu geben. Grill & Chill, sage ich immer“, erklärt der gelernte Küchenchef, während er ein Nackensteak auf den Grill legt. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener – sie alle wollen heute lernen, wie das perfekte Steak vom Grill gelingt. Dazu sind sie nach Köln in den Mülheimer Hafen zu Santos Grills gekommen.

Welches Fleisch muss es sein? Wie lange muss es auf den Rost? Was ist die richtige Marinade? Fragen, die der Grillmeister Schritt für Schritt beantwortet.

In der Garage gegründet

„Die Tipps müssen alltagstauglich sein. Ob Burger, Steaks, Fisch und die passenden Beilagen – in unseren Grillseminaren lernen die Teilnehmer ausgefallene Gerichte zuzubereiten, die zu Hause dennoch einfach umzusetzen sind“, erklärt Daniel Schellhoss, Mitinhaber und Geschäftsführer von Santos Grills. Gemeinsam mit seinem Freund und Firmengründer Rui Santos leitet er den Grillshop in Köln Mülheim. Die Geschäftsidee kam Rui Santos 2005, da er keinen Händler fand, der in Deutschland Gasgrills anbot, nach denen Santos suchte. So gründete er Santos Grills in seiner Garage in Bergisch Gladbach. Mittlerweile ist Santos nach eigenen Angaben der größte Grillshop der Welt – mit 4.000 Quadratmeter Fläche und knapp 70 Mitarbeitern. 

Warum Grillen Trend ist 

Vom klassischen Holzkohlegrill über Hightech-Gasgrillstationen bis hin zum Smoker für den heimischen Garten: „Die Nachfrage nach hochwertigen Grills und Zubehör ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Man könnte sagen, dass der Grill zu einem neuen Statussymbol avanciert ist“, stellt Schellhoss lachend fest. „Außerdem trägt der Wohntrend zur offenen Küche dazu bei, dass geruchsintensive Gerichte wie Steaks lieber draußen zubereitet werden“, erklärt der 46-Jährige. 
 

Foto: Annette Etges
Foto: Annette Etges
Foto: Annette Etges
Foto: Annette Etges

Längst kommen nicht nur Würstchen und Bauchspeck auf den Tisch. „Der Trend geht dahin, dass die Menschen inzwischen viel ambitionierter grillen“, weiß er. Das ganze Menü – vom Salat über das Fleisch bis zum Nachtisch – kommt dabei vom Grill. Und auch die Ausstattung des Grills wird immer wichtiger. Gegrillt wird nicht mehr nur auf dem Rost, sondern mit Brätern aus Gusseisen, Pizzasteinen, Drehspießen oder Körben, in denen sogar Pommes oder Popcorn auf dem Grill zubereitet werden können. 

Den Grill richtig einsetzen 

„Viele Menschen haben sich einen tollen Gasgrill gekauft und dann festgestellt, dass sie das volle Potenzial des Grills als ,Außenküche‘ noch gar nicht ausschöpfen können. Also haben sie uns gefragt, wie sie ihren Grill richtig benutzen“, erzählt der Geschäftsführer. Nachfrage bedingte das Angebot: Vor sieben Jahren startete Santos mit den ersten Schulungen. Inzwischen finden wöchentlich 27 Seminare in den drei Locations der Grillschule, neben dem Santos Grillshop, statt.


Tipps vom Grillmeister

Foto: Annette Etges

Der Deckel ist keine Deko und sollte geschlossen werden, sobald das Fleisch auf dem Rost liegt. So entsteht im Inneren des Grills eine Art Umluft und das Grillgut kann viel schonender garen.

Foto: Annette Etges

Der häufigste Fehler, den die Hobbygriller machen, ist es, dem Fleisch zu wenig Zeit zu lassen. Lieber auf niedrigerer Temperatur länger grillen, sonst wird es außen schwarz und innen roh.

Foto: Annette Etges

Im besten Fall hat das Fleisch drei Kontakte mit dem Grill. Zuerst wird es auf elf Uhr gelegt. Nach etwa drei Minuten wird es, ohne zu wenden, auf ein Uhr gedreht. Zum Schluss wird es noch einmal umgedreht und wieder etwas im Uhrzeigersinn versetzt. So entsteht ein schönes Karomuster als Branding. 

Von den Profis lernen

Neben dem jeweiligen Seminarthema wie Fingerfood oder Burger werden alle Fragen rund ums Thema Grillen beim Seminar beantwortet, so Schellhoss. „Die Teilnehmer kommen mit unterschiedlichen Vorkenntnissen zu uns. Unsere Grillmeister versuchen deshalb, individuell auf jeden Teilnehmer einzugehen“, sagt er. Auch beim Seminar „Steak Pure Beef“ geht es um mehr als Steaks. Nach einer Einführung durch den Grillmeister legen die Teilnehmer selbst los. Es werden Marinaden angerührt, Pilze gefüllt und Fleisch geschnitten. Danach geht es an den Grill. „Viele Menschen neigen dazu, viel zu heiß zu grillen“, mahnt der Grillmeister, während er den Teilnehmern über die Schulter schaut. 
Am Ende gibt es das Menü, das von allen gemeinsam zubereitet wurde. Von den überbackenen Kartoffeln über die Steaks bis zu den gefüllten Pfannkuchen kommt hier alles vom Grill. Die Teilnehmer sind begeistert und nehmen vor allem eins mit nach Hause: Grillen ist oft einfacher, als es aussieht. 

Und was grillen die Grillprofis zu Hause? „Am liebsten ein schönes Steak“, lachen die Santos-Mitarbeiter. „Gerne mit etwas gegrilltem Gemüse dazu. Das geht schnell und ist superlecker.“ 
 

Foto: Annette Etges
Foto: Annette Etges
Foto: Annette Etges
Foto: Annette Etges

Rezepte aus der Grillschule: Zweierlei gefüllte Bratwurst 

Zutaten: 
4 große Grillwürste (120 g)
12 Scheiben Bacon 
Füllung 1:
4 TL Dijonsenf (scharf)
50 g getrocknete Pflaumen 
Füllung 2:

50 g Feta

50 g getrocknete Tomaten, in Wasser eingelegt 

Anleitung:
Die Grillwürstchen der Länge nach einschneiden. Die Enden unversehrt lassen, sodass eine Tasche entsteht. Die Pflaumen und die Tomaten in Streifen schneiden. Den Feta klein bröseln. Zwei Würstchen mit den Pflaumenstreifen füllen und anschließend etwas scharfen Senf in die Wurst streichen. Zum Schluss die Grillwurst mit Speckscheiben umwickeln. Tomatenstreifen und Fetabrösel mischen und in die anderen beiden Würstchen füllen. Diese ebenfalls mit Bacon umwickeln. Die Würstchen nun indirekt bei 160° C für circa 30 Minuten grillen. Sobald der Bacon knusprig ist, sind die Würstchen fertig. 

Die Rezepte aus dem Grillseminar „Steak Pure Beef“ finden Sie hier zum Download
 

Das könnte Sie auch interessieren:

Sparkasse Newsletter

Unser Newsletter

Erhalten Sie mit unserem Newsletter einmal im Monat spannende
Informationen und exklusive Gewinnspiele.

Hier abonnieren

Magazin durchsuchen...