Tore, Turniere, Traditionsteams: Frauenfußball in Köln und Bonn

Köln kickt, Bonn bleibt am Ball, Frauenfußball fasziniert. Und erfreut sich einer immer weiter wachsenden Popularität, seit der DFB (Deutscher Fußball-Bund) am 31.10.1970 das Damenfußballverbot endlich aufhob. Mega-Events wie das Bundesligaspiel des 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt im April 2023 vor einer Rekordkulisse von 38.000 Zuschauern zeigen: Das Rheinland hat Bock auf Mädchenfußball – und das ist gut so!

frauenteam des 1. fc köln

Nicht nur die großen Vereine der Region haben eigene Frauenfußballabteilungen: Auch viele kleine Clubs setzen auf Damen- und Juniorinnen-Teams in unterschiedlichen Altersgruppen. Hier gibt‘s eine super Auswahl traditioneller, neuer, sozialer und bunter Fußballprojekte, bei denen du im Raum Köln/Bonn selbst gegen den Ball treten kannst.

Frauenmannschaften aus der Region – eine Auswahl

Damenfußball in Köln: legendäre Profis & leidenschaftliche Amateurinnen

1. FC Köln

„Dä EffZeh“ gehört zu Kölle wie der Dom, die Altstadt oder Karneval. Und auch die Damenmannschaft des 1. FC Köln ist als aktueller Bundesligist Teil einer kleinen Erfolgsgeschichte. Gegründet wurde die Frauenfußballabteilung des FC im Jahre 2009, im Rahmen der Eingliederung des FFC Brauweiler Pulheim 2000. Dieser Verein war zuvor wiederum vom SV Grün-Weiß Brauweiler ausgegliedert worden, der bereits die Deutsche Meisterschaft (1997) und dreimal den DFB-Pokal (1991, 1994, 1997) gewinnen konnte.

Aktuell sind im Damenbereich des Clubs die Profi-Spielerinnen, die U20 sowie drei Nachwuchsmannschaften (U13, U15, U17 ) aktiv.

Rut un wiess sind deine Farben?

Der FC veranstaltet regelmäßig Probetrainings für interessierte Nachwuchs-Kickerinnen. Hast du Bock auf Fußball beim Kölner Traditionsclub, findest du auf der FC-Webseite die wichtigsten Infos.

S.C. Fortuna Köln

„Dat bes du, ben ich, sin mir!“ Auch in der Kölner Südstadt können Mädels kicken – bei der Damenmannschaft des S.C. Fortuna Köln. Die Frauenabteilung des 1948 gegründeten Vereins gibt’s seit 2003. Zunächst ging’s für Fortunas Fußballerinnen steil nach oben: In ihrer 1. Saison wurden sie gleich Kreismeisterinnen und stiegen in die Verbandsliga auf. Ein Jahr später folgte der Aufstieg in die Regionalliga West. Nach einer anschließend wechselhaften Entwicklung mit einigen Auf- und Abstiegen spielt das Profi-Team derzeit wieder eine gute Rolle in der Frauen-Regionalliga West.

Der S.C. Fortuna Köln hat außerdem noch eine 2. Damen-Mannschaft und ein U17-Team.

Lust auf Fußball im Süden Kölns?

Neuer Nachwuchs ist bei der Fortuna generell gern gesehen. Als Voraussetzung für die Klasse U17 musst du allerdings schon Erfahrungen aus der Junioren-Bundesliga, der Mittelrhein- oder Bezirksliga mitbringen. Die Anmeldung fürs Probetraining läuft über ein Formular, ggf. brauchst du eine Trainingsbescheinigung eines aktuellen Vereins. Weitere Infos bekommst du auf der Fortuna-Webseite.

TUS Köln rrh. 1874 e.V.

Frauenfußball spielt beim 1874 in Kalk gegründeten TUS Köln rrh. 1874 e.V. seit 1996 eine zentrale Rolle: Damals nahm man mit dem SSG09 Bergisch Gladbach den Frauenfußball-Rekordmeister in den Verein auf. Bergisch Gladbach gewann nicht nur neunmal die Deutsche Meisterschaft, sondern stellte auch einige Nationalspielerinnen wie z. B. die Ex-Bundestrainerin Silvia Neid. 2005 wurden die TUS-Damen Meisterinnen in der Regionalliga West und landeten in der Folgesaison in der 2. Bundesliga auf dem 4. Platz. Außerdem gewann man in den Jahren 1998, 1999, 2000, 2004 und 2005 den Mittelrhein-Pokal und erreichte 2008 das DFB-Pokal-Halbfinale. Derzeit spielt die Damenmannschaft in der Bezirksliga, außerdem hat der Verein eine große Jugendabteilung mit zahlreichen Mädchen-Teams:

  • A-Juniorinnen (U19/U18)
  • B-Juniorinnen (U17/U16)
  • C-Juniorinnen (U15/U14)
  • D-Juniorinnen (U13/U12)
  • E-Juniorinnen (U11/U10)
  • F-Junior*innen (U9/U8, Mädchen & Jungs)
  • Bambini (U7, Mädchen & Jungs)
Interesse mitzuspielen?

Nachwuchsspielerinnen können sich über ein Probetraining für eine Aufnahme in die Mannschaften qualifizieren. Schicke deine Anfrage einfach per E-Mail an jugendfussball@tuskoeln.de (oder an fussball@tuskoeln.de für den Seniorenbereich).

FC Rheinsüd Köln 2010

Laut Vereinsangaben findest du beim FC Rheinsüd Köln 2010 die “größte Mädchenfußball-Abteilung des Fußballverbands”. Gegründet im Jahre 2010 als Fusion zwischen dem TSV Rodenkirchen und dem VfL Sürth kicken hier besonders viele Juniorinnen aus den Jahrgängen 2004 bis 2014. Die 1. Damenmannschaft des Clubs spielt zurzeit in der Kreisliga A Rhein-Erft, die 2. Damenmannschaft in der Kreisliga A Euskirchen. Neben diesen beiden Teams kicken im Club auch Mädchen-Teams der Klassen A bis F.

Lust mitzuspielen?

Willst du in einem der vielen Teams vom FC Rheinsüd mitmachen, dann verabrede einfach ein Probetraining mit dem Abteilungsleiter der Juniorinnen, Markus Mohn. Bist du aktuell noch Mitglied in einem anderen Verein, brauchst du dafür allerdings eine Trainingsfreigabe.

Kölner und Bonner Studentinnen am Ball

Vorwärts Spoho Köln 98 e.V.

Willst du mit anderen (Ex-)Studis sportlich aktiv sein, schau mal beim 1998 als Studierendenverein gegründeten Vorwärts Spoho Köln 98 e.V. vorbei. Hier sind 80 % der Spielerinnen und Spieler immatrikulierte und ehemalige Studierende der Deutschen Sporthochschule. Und Frauen gehören seit den Anfangstagen zum Club: Dafür sorgte Olivia Frist, die damals selbst Studentin (und Fußballfan) war und gleich für die erste Saison (1998/99) eine Frauenmannschaft ins Leben rief. Die stieg 2003 in die Landesliga auf und spielt in der Saison 2023/24 in der Frauen-Regionalliga West. Und weil im Laufe der Jahre immer mehr Mädels Lust auf Fußball hatten, gehören mittlerweile neben drei Damenmannschaften auch einige Juniorinnen-Teams zum Verein.

Übrigens: Nachhaltigkeit wird bei Vorwärts Spoho großgeschrieben! Man spielt mit fair produzierten Bällen, es gibt Klamottentausch statt Klamottenkauf und nachhaltige Artikel im Fanshop. 2022 bekam der Verein vom TÜV sogar ein Nachhaltigkeits-Zertifikat. Und ein Beitrag zur Agenda 2030 der UN ist schon in Planung. Auch cool: In der Saison 2022/23 wurden die Spoho-Kickerinnen in der Frauen-Regionalliga West als fairstes Team ausgezeichnet.

Willst du mitspielen?

Hast du selbst Lust, mit den Spoho-Mädels deiner Fußball-Leidenschaft nachzugehen, dann frag mal bei den Ansprechpartnerinnen und -partnern für die Frauen-Teams bzw. die Mannschaften der Juniorinnen nach!

Frauenfußball-Kurs der Universität Köln

Fußball zocken kannst du in Köln auch ohne Vereinsmitgliedschaft. Und zwar als Studentin der Uni Köln bei einem der beliebten Frauenfußball-Kurse. Gespielt wird auf dem Kunstrasen-Platz am Zülpicher Wall oder in der SoccerBox. Manchmal gibt’s sogar nen zweiten Kurs für Fortgeschrittene. Teilnehmen können immatrikulierte Studentinnen und Alumnis mit einem Sportticket, das jeweils für ein Semester und beliebig viele Sportticket-Kurse des Hochschulsports gültig ist. Außerdem musst du dich online anmelden, sobald die Buchung freigeschaltet ist – natürlich kostenlos.

Fußballtraining für Bonner Studentinnen

In den Semesterferien gibt’s neben Work & Party in Bonn auch die Möglichkeit zum Kicken. Egal ob Einsteigerin oder Fortgeschrittene: Der Frauenfußball-Kurs für Studentinnen fördert mit dreigeteilten Trainingseinheiten (Aufwärmen, Technikübungen, Spiel) den Teamgeist und den Fun am Fußball. Klingt gut? Dann einfach hier anmelden.

Sozial & inklusiv: Kölner Frauen- und Mädchenfußball

Red Cats Cologne

“Mädchenoffensive – offensive Mädchen” lautet das Motto eines sozialen Fußballprojekts, das seit 2011 von der OTVita koordiniert wird. Hier treffen sich rund 30 Mädchen aus sozial-belasteten Kölner Stadtteilenzweimal wöchentlich zum Fußballspielen mit drei Trainerinnen. Außerdem tritt man als „Red Cats Cologne“ bei Turnieren und Freundschaftsspielen an und verbringt gemeinsame Freizeit am Wochenende. In den Osterferien gibt’s jedes Jahr ein viertägiges Mädchenfußballcamp und im Rahmen einer Peer-Coach-Ausbildung können 15- bis 18-jährige Mädels selbst Verantwortung fürs Training und das Projekt übernehmen.

Bist du auch am Start?

Bei den „Red Cats“ können alle Mädchen kostenlos und ohne Mitgliedschaft dabei sein. Wenn das etwas für dich ist, einfach mal anrufen oder ne E-Mail schreiben.

SCORING GIRLS*

„Fußballschuhe waren mein Tor zur Freiheit“, sagt Tuğba Tekkal, ehemalige Bundesligaspielerin und Ex-Profi beim 1. FC Köln. Deshalb rief sie 2016 die SCORING GIRLS* für Mädchen im Alter von 9 bis 18 Jahren mit Zuwanderungsgeschichte bzw. aus sozial benachteiligten Familien ins Leben. Das Empowermentprojekt ist Teil von Tekkals mitgegründeter Menschenrechtsorganisation HÁWAR.help und bietet den Mädels wöchentliche kostenlose Angebote im Bereich Sport und Bildung, Gruppenausflüge, Feriencamps und Unterstützung im Alltag.

Derzeit sind mehr als aus über 15 Ländern an den Standorten Köln und Berlin aktiv bei der Initiative, die u. a. vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, der Stadt Köln, der UEFA Foundation for Children und der Stiftung 1. FC Köln supportet wird.

Übrigens: Die SCORING GIRLS* Irak sind ein Ableger des Projekts in zwei jesidischen Flüchtlingslagern. Hier treffen sich Mädchen und junge Frauen unabhängig von Herkunft oder Glaubensgemeinschaft und wollen durch Sport Traumas und geschlechterspezifische Tabus bekämpfen.

Lust auf Fußball, Bildung und neue Freundschaften?

Willst du auch Teil dieser tollen Fußball-Familie werden, meld dich einfach bei den SCORING GIRLS*. Kontaktdaten findest du auf der Webseite – oder du schreibst einfach ne Message über Instagram.

FLINTA* Force

FLINTA* Force Fußball ist perfekt für alle Frauen, Lesben, intersexuelle, nicht-binäre sowie trans- und agender Personen, die den rasanten Ballsport neu kennenlernen oder wieder einsteigen wollen. Hier gilt für Anfängerinnen und Fortgeschrittene beim wöchentlichen Training: Spaß und gemeinsames Auspowern statt Wettbewerb. Angeboten wird das Projekt vom SC Janus e.V.: Der erste und größte queere Sportverein Europas wurde 1980 gegründet und bietet aktuell über 45 Sportarten an. Und hat mit den Rheingrätschen noch ein weiteres Team für fußballbegeisterte Frauen verschiedenen Alters am Start. Hier ist das Training etwas anspruchsvoller, allerdings gibt’s derzeit einen Aufnahmestopp.

Lust auf FLINTA* Force Fußball?

Kostenloses Probetraining  ist möglich. Wenn du mitmachen willst, schreib einfach mal das Team an.

Frauenfußball in Bonner Traditionsclubs

Bonner SC 01/04 e.V.

In Sachen Frauenfußball ging’s fortschrittlich zu in Bonn: Denn schon 1957 gab’s erste Pläne für eine Damenmannschaft. Die wurde beim Bonner SC 01/04 e.V. dann Anfang der 70er Jahre Wirklichkeit, nachdem der DFB sein Verbot aufgehoben hatte. Und es ging super los: 1975 sicherten sich Bonns Kickerinnen nach einem Sieg über Bayern München die Deutsche Meisterschaft. Starke Spielerinnen wie Beverly Ranger, Erika Neuenfeldt oder Anne Haarbach-Trabant wechselten danach allerdings den Verein – und die Damenfußballabteilung des BSC gab’s nur noch ein paar Jahre.

Aber: Derzeit stellt der Bonner SC ein neues Frauenteam zusammen. Das soll unter dem Motto „Bonns Beste“ ab der Saison 2024/25 in der Kreisliga A starten. Willst du beim Neuanfang dabei sein? Dann bewirb dich einfach per E-Mail beim Verein!

FV Bonn-Endenich

„Tradition mit Zukunft“ wird beim FV Bonn-Endenich auf und neben dem Platz gelebt. Seit der Saison 2006/07 hat der Verein auch ein Frauenteam, das 2010/11 die Kreismeisterschaft gewann und in die Bezirksliga aufstieg (das gelang übrigens 2022/23 erneut). Die Zahl der fußballbegeisterten Mädels wuchs und so kann man seit der Saison 2020/21 eine zweite Frauenmannschaft auf die Spielfelder schicken. Neben den beiden Damenteams spielen bei dem Club aktuell auch B-, C-, D- und E-Juniorinnen.

Bock auf Ballsport in Bonn-Endenich?

Wenn du Lust auf diesen Traditionsclub hast, dann schau doch mal bei einem Probetraining vorbei: Bis zu drei Trainingseinheiten sind nämlich kostenlos. Wenn’s dann für beide Seiten passt, kannst du anschließend eine Mitgliedschaft beim Verein beantragen.

Oberkasseler Fußballverein 1910 e.V.

Wie fußballverrückt der Oberkasseler Fußballverein 1910 e. V. ist, zeigt ein Blick auf die Entstehung der Frauenabteilung. Eine Mädchenmannschaft gab’s hier schon im Jahr 2000. Nach zwei Jahren mussten aber einige Spielerinnen altersbedingt zu den Seniorinnen wechseln. Weil’s für ein Damenteam mit mindestens 15 Spielerinnen allerdings nicht reichte, überredete der damalige Trainer kurzerhand ehemalige Handballerinnen des TuS Oberkassel zum Fußballspielen. Zunächst lief’s für das neue Team nicht rund, aber in der Saison 2003/04 landeten die OFV-Damen in der Kreisliga Bonn auf dem 2. Tabellenplatz, den man in der Folgesaison verteidigen konnte. Und 2008/09 erkämpfte man sich sogar den 3. Platz in der Landesliga Staffel 1. Aktuell sind neben der 1. Damenmannschaft auch B- und C-Juniorinnen im Club aktiv.

Interesse mitzuspielen?

Willst du in Oberkassel Fußball spielen, dann verabrede einfach einen Termin zum Probetraining. Und wenn’s gut läuft, kannst du natürlich anschließend auch eine Mitgliedschaft beantragen.

Starker Mädchenfußball und inklusives Kicken in Bonn

 FC Hertha Bonn 1918 e.V.

Beim FC Hertha Bonn 1918 e. V. sind die Kleinen ganz groß. Seit 2018 bietet der Club Training für Mädchen an und in der aktuellen Saison 2023/24 nehmen mit den B-, C-, D- und E-Juniorinnen gleich vier Nachwuchsteams am Ligabetrieb teil. Und auch noch jüngere Fußballerinnen der Jahrgänge 2015 bis 2019 sind willkommen: Und zwar bei den gemischten F-Junioren, den Bambinis oder im U13-Inklusionsteam. By the way: Hier können auch Ältere oder Menschen mit körperlicher oder geistiger Einschränkung Spaß an Sport und Bewegung mit Gleichgesinnten erleben: Beim Walking Football wird nämlich ohne laufen und grätschen gespielt.

Willst du bei der Hertha dabei sein?

Hast du Lust, in einer der Jugendmannschaften mitzuspielen oder Vereinsmitglied zu werden, frag am besten Infos per E-Mail an: maedchenfussball@herthabonn.de. Interessierst du dich für Walking Football, kannst du ebenfalls schriftlich einen Termin für ein Schnuppertraining vereinbaren: walkingfootball@herthabonn.de.

FV Preußen 1912 e.V. Bonn

„Tradition auf der Schäl Sick seit 1912“ bietet der FV Preußen 1912 e. V. Bonn.  Und dazu auch eine große Mädchenfußball-Jugendabteilung mit Mannschaften von der B- bis zur F-Jugend aus den Jahrgängen 2007 bis 2015. Neben der Damenmannschaft, die zurzeit in der Kreisliga A spielt, kickt auch noch eine Ü32-Frauenmannschaft im Verein.

Interesse mitzuspielen?

Willst du dabei sein und ein Probetraining machen, nimm direkt Kontakt mit der Trainerin bzw. dem Trainer der jeweiligen Mannschaft in der passenden Altersklasse auf. Alle Infos dazu findest du auf der Club-Webseite. Bist du aktuell noch Mitglied in einem anderen Verein, brauchst du vor dem Training eine ausgefüllte Einverständniserklärung.

Hobby-Kicken, Ligaspiele, Turniere: Frauenfußball in der Region

Traditionsclubs, Freizeitteams, inklusive Fußballprojekte: Es gibt viele tolle Möglichkeiten, in Köln und Bonn Mädchen- und Frauenfußball zu spielen. Egal ob als Hobby oder bei Wettbewerben: Bei deinem Lieblingssport kannst du dich auspowern, viele nette Gleichgesinnte treffen und vielleicht sogar neue Freundschaften knüpfen. Schau einfach mal auf den Webseiten deines Wunsch-Vereins vorbei und lern die Leute bei einem Probetraining kennen. Und vielleicht bist du ja auch mal live im Stadion am Start und hilfst dabei, den nächsten Damenfußball-Zuschauerrekord aufzustellen!

mein Leben

Sporty Trends, neue Workouts: coole Sportarten in Köln und Bonn

junge frauen spielen padel tennis
mein Leben

Sporty Trends, neue Workouts: coole Sportarten in Köln und Bonn

Du willst langsam an deiner Frühjahrs-Shape arbeiten, aber langweilige Trainingssessions auf dem Laufband oder Ergometer sind ein No-Go? Kein Problem: Wir verraten dir, wo du in der Region mit viel Abwechslung Sport machen kannst.

Weiterlesen
mein Leben

14 bekannte Fußballkneipen in Köln und Bonn

jubelnde leute an einer bar
mein Leben

14 bekannte Fußballkneipen in Köln und Bonn

Endlich wieder Fußball. Zusammen mitfiebern, Haare raufen, jubeln und Freudentränen vergießen. Wir stellen die besten Fußballkneipen in Köln und Bonn vor.

Weiterlesen
meine Sparkasse

Starke Frauen

5 Frauen an Konferenztisch
meine Sparkasse

Starke Frauen

Am 8. März ist der Internationale Weltfrauentag. Motto in diesem Jahr: #EmbraceEquity. Wörtlich auf deutsch übersetzt heißt das: Gleichberechtigung oder Gerechtigkeit umarmen, sich zu eigen machen. Seit der Frauentag 1908 in den USA ins Leben gerufen wurde, hat sich zwar viel zum Guten verändert. Doch Verbesserungen sind noch immer notwendig. Vielleicht ist dieser Tag für manche Leserinnen und manchen Leser…

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

mann und frau auf geschäftsreise
Die Geschäftsreise – ein Ratgeber für Unternehmen

Viele Unternehmen nutzen die Vorteile persönlicher Treffen auch über weite Distanzen, und nicht zuletzt setzen manche Geschäftsmodelle das Reisen voraus…

Hand hält Kölsch hoch in Kölner Altstadt
Op Jöck im Sunnesching: Frühlings-Events in Köln

Ne kölsche Tour „durch’s Belgische“, Bonns blühende Bäume bestaunen oder bei nem Drink im Park chillen: in den rheinischen Städten…

frau unterzeichnet dokument
Der individuelle Sanierungsfahrplan (iSFP): Eine Investition in die Zukunft

Schritt für Schritt zeigt Ihnen der iSFP mit offiziellen Qualitätsstandards, wie Sie Ihre Immobilie zukunftsfit machen, Heizkosten senken und dadurch…

Solarplatten werden montiert
Energetische Sanierung von Nichtwohngebäuden

Lesen Sie im Folgenden alles zur energetischen Sanierung: Worum handelt es sich dabei? Welche Maßnahmen gibt es? Und wie sieht…

handwerker verputzt fassade
Fassade erneuern: Alle Maßnahmen, Kosten und Förderungen im Überblick

Eine Außenwand ist ständiger Witterung ausgesetzt, die mit der Zeit zu Fassadenschäden führt. Entsprechend bedarf es einer regelmäßigen Sanierung. Wo…

frau mit rotem sparschwein
Ratensparen: Mit kleinen Beträgen in eine finanziell sorgenfreie Zukunft

Ratensparen ist eine gute Möglichkeit für alle, um mit kleinen Beträgen eine solide Vermögensbasis zu schaffen. Schon ab 25 Euro…

kleines mädchen sitzt am küchentisch mit laptop
Events und Frauennetzwerke für (Future) Girl Bosses in der Region

Business Women, Girl Bosses, Gründerinnen – zum Glück längst keine Ausnahmen mehr in Unternehmen. Doch leicht ist der Weg zur…

unternehmerin in eigenem laden
Gründungsformen: 5 Arten unternehmerischer Selbstständigkeit

Wenn es ums Gründen geht, denken viele sofort an Start-ups. Dabei gibt es zahlreiche weitere Gründungsformen – sie sind so…