Co-Working-Spaces in Köln und Bonn: Flexibles Arbeiten im Herzen der Städte

In modernen Büroräumen arbeiten, ohne diese selbst anmieten zu müssen – das geht dank Co-Working-Spaces. Vor allem für Selbstständige sowie Gründerinnen und Gründer ist das Modell außerdem eine tolle Möglichkeit, sich mit anderen auszutauschen.

Person trinkt einen Kaffee in einem Co-working space.

In den letzten Jahren hat sich die Art und Weise, wie Menschen arbeiten, grundlegend verändert. Immer mehr Menschen entscheiden sich für flexible Arbeitsmöglichkeiten abseits traditioneller Büroumgebungen. Co-Working-Spaces sind dabei zu einer beliebten Option geworden, denn das Konzept bringt viele Vorteile mit. Diese innovativen Arbeitsräume bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, um effizient und kreativ zu arbeiten. Auch in Köln und Bonn können Sie die Arbeitsweise des Co-Working ausprobieren.

Was sind Co-Working-Spaces?

Co-Working-Spaces sind Gemeinschaftsbüros, die es Selbständigen, Freiberuflerinnen und Freiberuflern, Start-ups und Unternehmern ermöglichen, in einer professionellen Umgebung zu arbeiten, ohne ein eigenes Büro mieten zu müssen. Diese Räume werden oft von Co-Working-Unternehmen bereitgestellt, die eine Vielzahl von Arbeitsbereichen, wie Einzel-Arbeitsplätze, Besprechungsräume und Lounge-Bereiche anbieten. Sie sind in der Regel mit modernster Technologie, WLAN-Zugang und der notwendigen Einrichtung ausgestattet.

Welche Vorteile bieten Co-Working-Spaces?

Flexibilität: Co-Working-Spaces bieten die Möglichkeit, je nach Bedarf und Arbeitsstil den Arbeitsplatz zu wechseln. Man kann zwischen verschiedenen Räumlichkeiten wählen, je nachdem, ob man gerade einen ruhigen Arbeitsplatz benötigt oder sich mit anderen austauschen möchte.

Kosteneffizienz: Im Vergleich zur Anmietung eines eigenen Büros sind Co-Working-Spaces oft deutlich kostengünstiger. Bezahlt wird nur für die Arbeitsfläche, die man tatsächlich nutzt, sodass sich Kosten für Miete, Einrichtung und andere betriebliche Ausgaben einsparen lassen.

Ein Co-working space

Networking und Zusammenarbeit: Co-Working-Spaces fördern den Austausch und die Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten und Unternehmen. Indem man sich die Bürofläche teilt,  ist es ganz einfach möglich, mit anderen ins Gespräch zu kommen und sich beispielsweise während einer Pause auszutauschen. So trägt das Co-Working dazu bei, von den Erfahrungen und Kenntnissen anderer zu profitieren, neue Geschäftspartner zu finden oder sogar Projekte gemeinsam umzusetzen.

Trennung von Arbeit und Freizeit: Ein Co-Working-Space ermöglicht eine klare Trennung zwischen Beruf und Freizeit. Wer im Homeoffice arbeitet, weiß sicher, wie schwer es unter Umständen fällt, „die Arbeit Arbeit sein zu lassen“. Wenn Laptop und Unterlagen immer nur ein paar Schritte entfernt sind, fällt das Abschalten schwer. Indem man seinen Arbeitsplatz außerhalb des eigenen Zuhauses hat, entsteht eine räumliche Abgrenzung, die zu einer besseren Work-Life-Balance beiträgt. Noch dazu kann die räumliche Trennbarkeit von Zuhause und Büro die Produktivität steigern, da weniger Alltagsablenkungen als im Homeoffice vorhanden sind.

Co-Working-Spaces in Köln und Bonn

Wer auf der Suche nach einem inspirierenden Arbeitsumfeld ist und die Vorteile des gemeinschaftlichen Arbeitens nutzen möchte, findet mit Co-Working-Spaces in Köln und Bonn die perfekte Lösung. Verschiedene Anbieter setzen das Konzept erfolgreich um:

STARTPLATZ am MediaPark

Der Co-Working-Space STARTPLATZ wurde im November 2012 im Mediapark eröffnet. Auf einer Fläche von rund 4.500 Quadratmetern stehen mehr als 300 Arbeitsplätze in fünf Co-Working-Bereichen und über 30 Teambüros zur Verfügung. Zusätzlich werden voll ausgestattete Tagungsräume angeboten, perfekt für Meetings, Workshops und Konferenzen. Der STARTPLATZ überzeugt nicht nur durch seine moderne Ausstattung, sondern auch durch ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm mit Networking-Events und Mentoring-Programmen. Auf der Website von STARTPLATZ gibt es alle Infos.

Adresse: Im Mediapark 5, 50670 Köln

Design Offices in Köln und Bonn

„Design Offices“ in Köln und Bonn bietet alles, was moderne Co-Working-Spaces ausmacht. Die flexiblen Arbeitsbereiche, Besprechungsräume und Lounges überzeugen allesamt mit moderner Einrichtung, noch dazu befinden sich die Standorte in bester Lage. Hier findet sich der ideale Raum für kreatives Arbeiten und Networking. Die Design Offices bieten zudem umfangreiche Serviceleistungen und flexible Mitgliedschaftsoptionen.
Die Design Offices sind in Köln gleich an vier Standorten vertreten, in Bonn gibt es zwei Standorte.
Für weitere Informationen einfach auf der Website der Desgin Offices vorbeischauen.

Adressen:

  1. Köln Schanzenstraße,
    Am Kabellager 11, 51063 Köln
  2. Köln Gereon,
    Christophstraße 15-17, 50670 Köln
  3. Köln Mediapark
    Erftstraße 15-17, 50672 Köln
  4. Köln Dominium,
    Tunisstraße 19-23, 50667 Köln
  5. Bonn Neuer Kanzlerplatz,
    Bundeskanzlerplatz 2D, 53113 Bonn
  6. Bonn Hauptbahnhof
    Rabinstraße 1, 53111 Bonn

BETAPHASE

“Im Stavenhof”, in einer ruhigen Seitenstraße des Eigelsteins in Köln, befindet sich BETAPHASE. Hier vereinen sich Café und Co-Working-Space über zwei Etagen. Mit freien Café-Tischen und Schreibtischoptionen (Nix, Day, Week, Month) bietet BETAPHASE den idealen Ort für ruhiges und produktives Arbeiten.

  • Nix Pass = Keine Gebühr für Cafétische (innen oder außen), Theken oder die Leseecke. Nur der Verzehr wird berechnet.
  • Day Pass = Mit dem Day Pass sichert man sich eine Kaffee-Flatrate und die Nutzung eines höhenverstellbaren Schreibtischs inklusive Monitor für einen Tag.
  • Week Pass = Wer sich einen Arbeitsplatz mit höhenverstellbarem Schreibtisch und Monitor für eine Woche sichern will, bucht den Week Pass. Auch hier ist die Kaffee-Flatrate enthalten.
  • Month Pass = Mit dieser Option gibt es einen Arbeitsplatz (inkl. höhenverstellbarem Schreibtisch und Monitor) und unbegrenzten Kaffee-Genuss für einen Monat.

Zusätzlich gibt es Langzeitarbeitsplätze, einen separaten “Innovation Hub” und einen Mittagstisch. Für eine Auszeit stehen gemütliche Leseecken und bequeme Couches zur Verfügung, auf denen man sich zwischendurch entspannen kann. Mehr Informationen stehen auf der Website von BETAPHASE zur Verfügung.

Adresse: Im Stavenhof 5-7, 50668 Köln

EHRENSPACE in Köln-Ehrenfeld

Das EHRENSPACE ist ein Co-Working-Space im belebten Stadtteil Köln-Ehrenfeld. Hier wird eine leistungsfördernde Arbeitsatmosphäre geschaffen, die sowohl Raum für Kommunikation als auch für konzentriertes Arbeiten bietet. Mit flexiblen Mitgliedschaftsoptionen und verschiedenen Arbeitsbereichen ist das EHRENSPACE der ideale Ort für kreative Gründerinnen und Gründer, Freelancer sowie Selbstständige, um sich zu vernetzen und produktiv zu sein. Auch durch seine Dachterrasse und die mit Tageslicht gefluteten Räume kann das EHRENSPACE überzeugen.
Mehr Informationen gibt es auf der Website des EHRENSPACE.

Adresse: Venloer Straße 240, 50823 Köln Deutschland

COLABOR in Köln-Neuehrenfeld

Im “COLABOR – Raum für Nachhaltigkeit” in Ehrenfeld kommen Start-ups, Unternehmen, Vereine und Freelancer aus den Bereichen Soziales und Umwelt zusammen. Der Co-Working-Space ist ein rundum idealer Arbeitsplatz: Schreibtische, eine gemütliche Lounge mit Kaffeeküche, ein Besprechungsraum und eine Terrasse zum Entspannen stehen zur Verfügung. Dabei legt COLABOR großen Wert auf Nachhaltigkeit, daher nutzt der Co-Working-Space Ökostrom und ist mit Schreibtischen aus wiederverwerteten Materialien ausgestattet. Es werden verschiedene Abo-Modelle angeboten. Mehr Informationen gibt es auf der Website von COLABOR.

Adresse: Herkulesstraße 85, 50823 Köln

The Studio in Bonn

The Studio Bonn ist in einem beeindruckenden, denkmalgeschützten Gebäude untergebracht, das im Jahr 2012 umfassend restauriert wurde. Die moderne Ausstattung des Co-Working-Spaces fügt sich dezent in das historische Ambiente ein. Besonders ansprechend sind die hohen Decken, die in Kombination mit einem clever durchdachten Lichtkonzept eine angenehme Atmosphäre schaffen. Dank der hervorragenden Lage in unmittelbarer Nähe der U-Bahn ist das Stadtzentrum in nur wenigen Minuten erreicht. Darüber hinaus ist der Bahnhof Bad Godesberg nur einen kurzen 5-minütigen Fußweg entfernt, was eine bequeme Anbindung ermöglicht.

Adresse: Paul-Kemp-Straße 9, 53173 Bonn

THE 9TH Co-Working in Bonn

THE 9TH Co-Working-Space ist nicht nur ein Ort zum Arbeiten, sondern auch eine lebendige Community für Unternehmerinnen und Unternehmer. Mit zentraler Lage in Bonn und inspirierendem Streetart-Design bietet es alles, was junge Gründerinnen und Gründer, Unternehmerinnen und Unternehmen sowie Selbstständige brauchen. Das große Netzwerk sowie zahlreiche Events und Workshops fördern den gegenseitigen Austausch. Ab 10 Euro pro Tag oder 120 Euro pro Monat kann dort ein Co-Working-Space gemietet werden.
Mehr Information gibt es auf der Website des 9TH.

Adresse: Sandkaule 9-11, 53111 Bonn

Eutopia Bonn

Der Co-Working-Space Eutopia, betrieben vom Centre for Social Entrepreneurship Bonn, ist ein pulsierender Treffpunkt für kreative Gründerinnen und Gründer sowie für engagierte Social Entrepreneure. Mit seiner erstklassigen Lage im Zentrum von Bonn ist es bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und bietet somit außerdem eine ideale Arbeitsumgebung. Im Inneren des Co-Working-Space befinden sich zwei großzügige Arbeitsräume und eine gemütliche Gemeinschaftsküche. Im Eutopia herrscht eine Clean Desk Policy, die für eine aufgeräumte und effiziente Arbeitsatmosphäre sorgt. Am Ende des Tages muss der Arbeitsplatz komplett geräumt werden, da keine festen Arbeitsplätze vergeben werden. Diese Flexibilität ermöglicht es, täglich neue Kontakte zu knüpfen. Weitere Infos gibt es auf der Webseite von Eutopia.

Adresse: Thomas-Mann-Straße 36, 53111 Bonn

DIGITALHUB in Bonn

Der DIGITALHUB ist ein Gründernetzwerk mit eigenem Start-up Accelerator-Programm. Es unterstützt junge Gründerinnen und Gründer bei den ersten Schritten zum eigenen Unternehmen. Das Netzwerk vereint Start-ups, Investoren, Partner und etablierte Unternehmen wie TELEKOM, DHL und Deutsche Post. Der Co-Working-Space bietet 60 Arbeitsplätze und fünf Meetingräume. Die Lage im Bonner Bogen gehört zu den besten der Stadt. Außerdem gibt es einen zweiten Standort mit bester Verkehrsanbindung am Bonner Hauptbahnhof.
Mehr Information gibt es auf der Website der DIGITALHUB.

Adressen:

  1. Am Hauptbahnhof 6, 53111 Bonn
  2. Rheinwerkallee 6, 53227 Bonn

Fazit

Co-Working-Spaces bieten eine flexible und kostengünstige Alternative zu traditionellen Büroumgebungen. Sie ermöglichen es Menschen, unabhängig von ihrem beruflichen Hintergrund oder ihrer Branche, in einer professionellen Umgebung zu arbeiten und gleichzeitig von den Vorteilen der Gemeinschaft und Zusammenarbeit zu profitieren. In Köln und Bonn gibt es eine Vielzahl von Co-Working-Spaces, die eine breite Palette von Arbeitsmöglichkeiten bieten. Warum also nicht diese innovativen Arbeitsräume ausprobieren und ein neues Level der Produktivität und Kreativität erreichen?!

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Solaranlage wird auf einem Dach installiert
Energetische Sanierung: Förderung für den Umbau beantragen

Das Dach muss erneuert werden? Oder die Fassade? Die Fenster haben schon bessere Zeiten gesehen? Kein Problem: Nutzen Sie für…

Sommer in Köln
Kino, Kultur & Karneval – Sommer in Köln und Bonn

Outdoor-Filmabende genießen, Secret Spots erkunden oder jeck sein mitten im Sommer – in Köln und dem Rheinland geht’s in den…

Pärchen freut sich über Kauf von Immobilie
Ihr Weg zum Eigenheim: Warum ein Baufinanzierungs-
vergleich wichtig ist

Auf der Suche nach einem neuen Zuhause, den eignen vier Wänden und Ihrem Wohlfühlort stellt sich meist auch die Frage…

Zwei Frauen jubeln der deutschen Fußballnationalmannschaft zu
EM 2024: Coole Public-Viewing-Spots in Köln

Vorhang auf und Bühne frei … für Fußballspiel und Feierei! Sommerzeit ist EM-Zeit – mit ner Menge Gelegenheiten für geniale…

Auf dem Bild ist eine junge Familie mit zwei Kindern zu sehen, die an einem verlassenen Strand spazieren geht.
Sommer, Sonne, Strand und Meer? So ist das Reiseverhalten der Deutschen

Deutsche wollen reisen – trotz aller Unsicherheit und teilweise bestehenden Zukunftssorgen. Auch wenn das Reiseverhalten noch nicht wieder auf dem…

Immobilien als Kapitalanlage nutzen

Immobilien sind schon lange eine beliebte Geldanlage. Inzwischen gibt es neben dem Kauf auch viele andere Möglichkeiten für ein Immobilieninvestment.

junges paar liegt in neuer wohnung auf dem boden
Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital – geht das?

Wer in Köln oder Bonn eine Wohnung mieten möchte, muss tief in die Tasche greifen: Rund 1.500 Euro sind für…

CSD am Dom
Buntes Rheinland: Coole Queer-Events in Köln und Bonn

Die coolsten Queer-Veranstaltungen im Sommer 2024 in Köln und Bonn…