Kaleidoskop

Sparkassenfiliale: Innovativ und nachhaltig

Frisch wiedereröffnet: Die Filiale der Sparkasse KölnBonn am Chlodwigplatz wartet auf mit Wohlfühlatmosphäre und spannender Technik.

Von links: Marc-Gerrit Sassenhof, der Leiter der Filiale, Norbert Bügener vom Kundenservice, Volker Schramm, Privatkundenvorstand der Sparkasse KölnBonn, sowie Claudia Wicher, Leiterin Kundenberatung Filialdirektion Hahnentor
Von links: Marc-Gerrit Sassenhof, der Leiter der Filiale, Norbert Bügener vom Kundenservice, Volker Schramm, Privatkundenvorstand der Sparkasse KölnBonn, sowie Claudia Wicher, Leiterin Kundenberatung Filialdirektion Hahnentor

Nä, wat is die schön! Großes Erstaunen erleben Kundinnen und Kunden, wenn sie die frisch eröffnete Filiale Chlodwigplatz der Sparkasse KölnBonn betreten. Viel Holz überall, und dann wartet die Geschäftsstelle mit allerlei technischen Finessen auf. Angefangen beim „Masken-Detektor“, der freundlich daran erinnert, den Mund-Nasen-Schutz aufzusetzen, sollte man das vor lauter Staunen vergessen. „Danke, Du bist mein Held“, lobt das Gerät dann beim Vorbeigehen die coronakonforme „Kleiderordnung“.

Wem es nicht gleich auffällt: Die beiden neuen Filialschalter nehmen das Motiv der Kranhäuser am Rhein auf, ein typisches Wahrzeichen für die Kölner Südstadt, das sich auch auf einem Bild in der Filiale wiederfindet. Erlebnisreich geht es weiter. „Wir wollen mit innovativen Elementen den Sparkassenbesuch gerade an diesem Traditionsstandort zu etwas ganz Besonderem machen“, sagt Privatkundenvorstand Volker Schramm.

 

Der Roboter namens Ivy kümmert sich ebenfalls um die Besucherinnen und Besucher der Filiale
Der Roboter namens Ivy kümmert sich ebenfalls um die Besucherinnen und Besucher der Filiale

Technische Finessen

Am Eröffnungstag sieht er sich in der völlig neu gestalteten Geschäftsstelle um. „Hallo, Ivy“, ist von ihm zu hören, als er einem kleinen Roboter gegenübertritt. Seine Maschinenkollegin legt auf Knopfdruck ein Tänzchen auf’s Parkett; man kann mit ihr auch, per Computerstimme angeleitet, Selfies machen. Die sind besonders angesagt an einer „Insta-Wall“ im Inneren der Filiale vor knallbunter Kulisse. Natürlich lässt sich das Volker Schramm auch nicht entgehen. Ein paar Meter weiter wirft ein sogenannter „Holo-Circle“ dreidimensionale Hologramme in den Raum und einen Tisch weiter können Kundinnen und Kunden mithilfe eines „Xperia Touch“ auf einem projizierten Bildschirm vor sich auf der Sparkassenseite surfen, Immobilienangebote durchstöbern oder bei Bedarf auch Air Hockey spielen.

Sehr entspannend wirkt die neuartige Filiale mit bequemen Lounge-Möbeln und leiser Hintergrundmusik. In einer Sitzecke können Besucherinnen und Besucher zum Warten gemütlich Platz nehmen, einen Kaffee trinken und auf einem Bildschirm neueste Nachrichten verfolgen. Über sich eine Wand aus Moos in Form eines Sparkassen-S.

Persönliche Beratung in moderner Form

Volker Schramm, Privatkundenvorstand der Sparkasse KölnBonn
Volker Schramm, Privatkundenvorstand der Sparkasse KölnBonn

„Innovation und Nachhaltigkeit müssen keine Gegensätze sein.“

 

Seine Sparkasse vereint beides: Sie modernisiert ihr Filialnetz mit Blick auf das Kundenverhalten; sie testet diesen neuartigen Filialtyp und forciert ihr Nachhaltigkeitsmanagement. „Kundinnen und Kunden sollen sich wohlfühlen bei uns und in guter Begleitung wissen.“ Darauf legt Volker Schramm wert. Persönliche Beratung findet dort in schön gestalteten Räumen beinahe privat wie im Wohnzimmer statt, allerdings ganz modern in virtueller Form als Videochat. „Wer es ausprobiert, ist davon begeistert“, ist der Vorstand überzeugt. „Und nicht nur, weil es aktuell in die Coronazeit passt.“

Lokale Verbundenheit

Schon 115 Jahre ist sein Institut am Chlodwigplatz vertreten; seit fast 70 Jahren am Standort Ubierring 3. Historische Aufnahmen auf großen Bildschirmen belegen die Verbundenheit mit der Südstadt. „Man muss sich verändern und mit der Zeit gehen“, sagt Volker Schramm zu der Filiale in neuem Gewand. „Wie das aussehen kann, zeigen wir hier.“ Ein Video mit ihm lädt zu einem virtuellen Rundgang ein. „Aber am besten kommen Sie selbst mal vorbei.“

 

Sparkassenmitarbeiter in einer Filiale

Das könnte Sie auch interessieren

junges paar liegt in neuer wohnung auf dem boden
Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital – geht das?

Wer in Köln oder Bonn eine Wohnung mieten möchte, muss tief in die Tasche greifen: Rund 1.500 Euro sind für…

CSD am Dom
Buntes Rheinland: Coole Queer-Events in Köln und Bonn

Die coolsten Queer-Veranstaltungen im Sommer 2024 in Köln und Bonn…

Auf dem Bild ist eine lachende, junge Frau zusehen, die in einem Geschäft einen Einkaufsbeutel hochhält und ihn betrachtet.
Gemeinsam anpacken: 11 Tipps für mehr Umweltschutz in Köln und Bonn

„Wat fott es es fott“, heißt es so schön im Rheinland. Doch beim Thema Müll stößt selbst das Kölsche Grundgesetz…

handwerker bringt fassadendämmung an
Energetische Sanierung: Alle relevanten Informationen

Sie sind Eigentümerin oder Käufer einer Immobilie mit hohem Energieverbrauch? Lesen Sie hier alles rund um das Thema energetische Sanierung…

frau mit verkäuferin im autohaus
Wie kann ich ein Auto am besten finanzieren?

Frei und unabhängig sein – dieser Wunsch lässt sich mit einem eigenen Auto zumindest stückweise erfüllen. Doch wie kann ich…

Frau kuschelt Ihre Katze
Mieze zieht ein: Die Kosten für eine Katze im Überblick

Schnurren, schmusen, spielen: Sie wünschen sich nichts sehnlicher als einen Mitbewohner auf Samtpfoten? Bevor Ihre Wohnung zur Katzenstube wird, geben…

frau mit gebrochenem bein bei ärztin
Ist eine Berufsunfähigkeits-versicherung sinnvoll?

Unfälle oder Erkrankungen können jederzeit passieren und leider auch jederzeit dazu führen, dass Sie Ihren Beruf für eine gewisse Zeit…

frau führt online beratung durch
Wann eine Energieberatung sinnvoll ist

Ob aus Umweltschutz oder wegen steigender Energiekosten: Viele Immobilieneigentümerinnen oder -eigentümer denken über eine energetische Sanierung nach. Lesen Sie im…