So funktioniert Tagesgeld

Die Europäische Zentralbank (EZB) erhöhte 2022 zur Inflationsbekämpfung erstmals nach elf Jahren den Leitzins, mit weiteren Anhebungen in der Folge. Die Geschäftsbanken zahlten ebenfalls wieder Festgeld- und Tagesgeld-Zinsen aus. Tagesgeld bietet sich nun wieder als flexible oder langfristige Geldanlage für eine Höchstdauer von fünf Jahren an.

frau am smartphone

Was ist Tagesgeld?

Tagesgeld ist eine flexible Form der Geldanlage, bei der Sie Ihr Geld ohne Einschränkung jederzeit wieder abheben können. Sie müssen weder einen festen Betrag anlegen noch eine Laufzeit einhalten. Die Guthabenzinsen für Tagesgeld können je nach Basiszinssatz variieren.

Doch was genau ist Tagesgeld eigentlich und was ist der Unterscheid zu Festgeld? Diese und weitere Fragen beantworten wir in unserem Beitrag.

Ist ein Tagesgeldkonto sinnvoll?

Durch die Änderung der Leitzinspolitik kann Ihre Bank Ihnen Zinsen auszahlen, die sie selbst von der EZB erhält. In Tagesgeld zu investieren, zahlt sich also in jedem Fall aus, denn solange Ihr Geld auf Ihrem Girokonto liegt, bringt es im Regelfall keine Zinsen. Außerdem entwickeln sich die Zinsen aktuell weiterhin positiv – so können Sie der Inflation zumindest etwas entgegenwirken.

Wie funktioniert ein Tagesgeldkonto?

Zur Eröffnung eines Tagesgeldkontos benötigen Sie zunächst ein Referenzkonto bei Ihrer Bank. Hierfür können Sie ganz einfach Ihr reguläres Girokonto nutzen. Von diesem aus überweisen Sie Geld auf Ihr Tagesgeldkonto und profitieren so von den höheren Zinsen.
Ihren regulären Zahlungsverkehr regeln Sie wie bisher über Ihr Girokonto, nicht über das Tagesgeldkonto. Betrachten Sie Ihr Tagesgeldkonto ähnlich wie ein Sparbuch – mit dem Vorteil, dass das Geld jederzeit verfügbar ist. Wenn Sie einen bestimmten Betrag von Ihrem Tagesgeldkonto benötigen, übertragen Sie diesen einfach auf Ihr Referenzkonto. Von hier aus können Sie dann weitere, externe Überweisungen tätigen.

mann nutzt smartphone

Brauche ich einen Tagesgeld-Sparplan?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mithilfe eines Tagesgeldkontos zu sparen. Sie können zum Beispiel selbst jeden Monat eine bestimmte Summe von Ihrem Girokonto auf das Tagesgeldkonto übertragen. Der Betrag kann jeden Monat variieren.

Oder Sie nutzen einen Banksparplan. Hier wird zu Beginn des Sparplans eine feste Summe definiert, die jeden Monat auf Ihr Tagesgeldkonto überwiesen werden soll. Legen Sie einfach eine Laufzeit fest und der vereinbarte Betrag wird monatlich automatisch von Ihrem Girokonto abgebucht.

Wie kann ich ein Tagesgeldkonto eröffnen?

Bei der Sparkasse KölnBonn eröffnen Sie Ihr Tagesgeldkonto völlig kostenfrei – ganz unkompliziert online. Dafür benötigen Sie lediglich ein Girokonto.

Wie hoch sind die Zinsen beim Tagesgeld?

Die Konditionen eines Tagesgeldkontos können je nach Kreditinstitut variieren. Der Zinssatz bezieht sich dabei meist auf ein Jahr. Ein Tagesgeldkonto bringt im Regelfall mehr Zinsen als ein Sparbuch oder ein Girokonto. Wie hoch die Zinsen beim Tagesgeldkonto ausfallen, hängt von drei Faktoren ab: dem aktuellen Zinssatz, dem angesparten Betrag und der Laufzeit. Bei der Sparkasse KölnBonn wird das Guthaben auf dem Tagesgeld variabel und ab dem ersten Cent verzinst. Der aktuelle Zinssatz beträgt  1,25 % p.a. (Stand: 24.01.2024).

Wann werden die Zinsen gutgeschrieben?

Wann und wie oft Tagesgeld Zinsen bringt, kann sich von Bank zu Bank unterscheiden. Während viele Banken sich für eine monatliche Auszahlung entscheiden, werden Zinsen bei der Sparkasse KölnBonn vierteljährlich gutgeschrieben. So werden die Zinsen weiter verzinst und Sie profitieren vom Zinseszinseffekt.

Festgeld oder Tagesgeld – was ist besser?

Ob sich Festgeld oder Tagesgeld besser für Sie eignet, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die entscheidende Frage ist, ob das Geld kurzfristig verfügbar sein soll oder ob Sie eine Weile darauf verzichten können. Denn der größte Vorteil beim Tagesgeld liegt bei der flexiblen Verfügbarkeit. Deswegen ist diese Form der Geldanlage auch weitestgehend risikofrei.

Wer eine Weile auf das angelegte Geld verzichten kann, ist mit einer Festgeld-Anlage gut beraten. Hier wird das Geld für einen festgelegten Zeitraum angelegt, in dem Sie auch nicht darauf zugreifen können. Dafür profitieren Sie bei dieser Anlageform von höheren Zinsen, die für die Laufzeit garantiert sind. Achten Sie jedoch darauf, immer eine Notreserve von zwei bis drei Monatsgehältern zur Verfügung zu haben.

frau im rollstuhl am arbeitsplatz

Ist ein Tagesgeldkonto sicher?

Laut dem deutschen Einlagensicherungsgesetz vom 03.07.2015 ist ein Betrag von 100.000 Euro pro Person und Bank abgesichert. Auch ein Tagesgeldkonto unterliegt dieser Einlagensicherung. Ihr Geld ist also bis zu diesem Betrag sicher, auch wenn Ihre Bank in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sollte. Bei Sparkassen wird Ihre Anlage zusätzlich durch den Haftungsverbund der Sparkasse-Finanzgruppe geschützt.

Wie viele Tagesgeldkonten darf man haben?

Die gute Nachricht ist: Sie können beliebig viele Tagesgeldkonten eröffnen.

Egal, ob bei einem oder mehreren Konten: Es ist empfehlenswert, Ihrer Bank einen Freistellungsauftrag auszustellen. Denn grundsätzlich müssen in Deutschland alle Kapitalerträge, die über dem Sparfreibetrag von 1.000 € pro Person liegen, versteuert werden. Liegt Ihrer Bank kein Freistellungsauftrag vor, werden fällige Steuern automatisch an das Finanzamt abgeführt. Darunter fallen die Abgeltungssteuern von 25 %, der Solidaritätszuschlag mit 5,5 % und je nach Zugehörigkeit die Kirchensteuer. Über die Steuererklärung können Sie sich die Beträge jedoch wieder zurückholen.

Um den Sparfreibetrag bestmöglich auszuschöpfen, können Sie Freistellungsaufträge auch auf verschiedene Banken verteilen.

Sollten Sie Ihr Geld bei einem Kreditinstitut im Ausland angelegt haben, müssen Sie sich selbst um die Versteuerung kümmern.

Fazit: Viel Flexibilität mit einem Tagesgeldkonto

Tagesgeld ist eine relativ einfache Sache. Anlegerinnen und Anleger profitieren vom derzeit hohen Zinsniveau, können aber jederzeit über ihr Geld verfügen. Die Eröffnung und Führung eines Tagesgeldkontos sind insbesondere in Verbindung mit einem beim selben Kreditinstitut bestehenden Girokonto unkompliziert und kostenfrei. Beide Konten ergänzen sich bestens und können über das Online-Banking synchronisiert werden. So behalten Sie immer die Übersicht.

Tagesgeld gilt als eine sichere Geldanlage. Gerade in Zeiten der Hochinflation kann es sich lohnen, diese Chance zum Sparen zu ergreifen.

mein Geld

Geld anlegen für Anfängerinnen und Anfänger

frauen in geschaeftsbesprechung
mein Geld

Geld anlegen für Anfängerinnen und Anfänger

Viele Menschen denken darüber nach, Geld anzulegen – zum Beispiel, weil sie planen, eine Immobilie zu kaufen oder privat für ihr Alter vorsorgen möchten. Oftmals tun sie sich aber schwer mit dem Einstieg, weil sie nicht wissen, welche Geldanlage zu ihnen passt. Wie können Anfängerinnen und Anfänger Geld anlegen? Wir geben einen Überblick.

Weiterlesen
mein Geld

Nachhaltige Geldanlage:
Mit gutem Gewissen Geld anlegen

windräder auf feld
mein Geld

Nachhaltige Geldanlage:
Mit gutem Gewissen Geld anlegen

Das Fahrrad statt das Auto nehmen oder die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen, – für viele Menschen ist es inzwischen selbstverständlich, auf diese Weise etwas für das Klima zu tun. Warum nicht auch das eigene Geld nachhaltig anlegen?…

Weiterlesen
meine Sparkasse

Vermögensverwaltung: Nüchtern und professionell statt emotional

ausbalancierte Kugeln
meine Sparkasse

Vermögensverwaltung: Nüchtern und professionell statt emotional

Peter Eberhart, Leiter der Vermögensverwaltung der Sparkasse KölnBonn, erläutert im Gespräch mit meinkoelnbonn.de, wie sein Team und er seit vielen Jahren erfolgreich Geld an den Kapital- und Rohstoffmärkten anlegen.

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Frau isst Eis
Eisdielen in Köln und Bonn

Eine Abkühlung gefällig? Wir haben uns durch die Eisdielen in Köln und Bonn probiert und unsere Favoriten gefunden. Hol dir…

Eine Frau liegt auf einem Sofa und wedelt sich mit einem Fächer kühle Luft zu.
So kühlen Sie Ihre Wohnung im Sommer

Endlich Sommer: rein ins T-Shirt, raus ins Freie – den Tag am See oder im Park verbringen. Mit der Entspannung…

frau mit gebrochenem bein bei ärztin
Zum Rheinländer passt kein Logarithmus

In Zeiten von schnellen Versicherungsabschlüssen im Internet will finja, der neue Versicherungsdienstleister der Sparkasse KölnBonn, mit persönlicher Nähe und objektiver…

Kinder haben Spaß in den Ferien
Sommerferien in Köln und Bonn – die Familientipps

Endlich Sommerferien! Sechs Wochen Zeit für exotische Tierwelten, weiße Strände, und archäologische Wunder oder einfach eine Tour durchs Veedel. Wir…

Frau prüft Aktienkurse
Geht Geldanlage auch einfach?

Die Möglichkeiten der Geldanlage sind vielfältig. Doch womit anfangen? In Aktien an der Börse investieren, ETFs kaufen oder doch lieber…

Ein Sohn hält seine Mutter im Arm
Geld anlegen für die Rente – am besten mit Wertpapieren

Die Rente ohne finanzielle Sorgen genießen – das ist für viele ein großes Ziel. Doch weil die gesetzliche Rente alleine…

Kopfsprung in den See
Summer-Vibes im Rheinland: Freibäder und Badeseen in Köln und Bonn

Beach statt Brauhaus, Badesee statt Betonwände: Wenn „et Sönnche“ die Kölner und Bonner Cities im Sommer ordentlich aufheizt, wird’s Zeit…

Ein Mann installiert eine neue Heizungsanlage
Heizungstausch: Für wen ist er Pflicht?

Um das neue Heizungsgesetz gab es viel Diskussion – verständlich also, dass Sie als Eigentümerin oder Eigentümer womöglich unsicher sind,…